<< 9. September 2021>>: Drei Torhüter und nur einer spielte zu Null

Vor dem Spiel war einmal mehr unser Coach nicht zu beneiden. Er musste aufs Neue bis zu kurz vor Spielbeginn seine Männer zusammentrommeln. So standen wir am Sonntag mit 1 B-Junior, drei Spieler der ersten Mannschaft, und 10 Spieler der zweiten Mannschaft auf der Bodenweid. Von den zwei-Spieler waren 2 weitere dem Training schon lange ferngeblieben und zwei weitere waren angeschlagen. Alles in allem trat eine echte Rumpftruppe gegen den FC Ticino Bern an. Wird das wohl gut gehen fragte wir uns?

Die Startphase
Die Antwort erhielten wir ziemlich schnell. Bereits in der 3. Minute gerieten wir in Rückstand. Ein Eckball wurde von einem Verteidiger des FCT wuchtig in die Maschen geköpft. Nach einer Viertelstunde stand es bereits 2:0. Das Heimteam hatte viel zu viel Platz auf der linken Seite. Der Kapitän des FCT legte das Leder auf der Höhe der Aussenlinie auf seinen Teamkollegen zurück. Dieser musste nur noch einschieben. Der FCGS verpennte die Startphase so richtig. Sie waren froh, als der Schiedsrichter nach 20 Minuten die Trinkpause mit seinem Pfiff einläutete. Alle waren sich einig, dass wir das Spiel stabilisieren müssen.


Weiterhin keine Gegenwehr
Das klappte die ersten 10 Minuten nach der Trinkpause. Bis Joni einen Fehler unterlief. Anstatt zu Zurflüh zu passen, spielte er dem Angreifer des FCT direkt in die Füsse. Dieser liess sich nicht zweimal bitten und schob zum 3:0 ein. Das 4:0 liess nicht lange auf sich warten. Ein Abschluss aus 18 Metern segelte an den Innenpfosten. Jan, unser Torhüter, verletzte sich bei seiner Flugeinlage. Er lag immer noch am Boden als der Ball über die Linie spediert wurde. Und zum ersten Mal waren auch auf Seiten des FCGS Emotionen im Spiel. Wird das die Wende sein? Werden sich Reggies Jungs noch einmal aufraffen?
Die Antwort folgte sogleich mit dem nächsten Angriff des FCT. Sie kombinierten sich auf ihrer rechten Angriffsseite durch die Verteidigung des FCGS - Zugegeben, so schwierig war das nun auch wieder nicht - ehe Ihr Angreifer mit einem Lupfer auf 5:0 erhöhte . Dann war Pause.


Zwei Torhüterwechsel innert kurzer Zeit
Jan hatte sich nach seinem Hechtsprung in der ersten Halbzeit an der Schulter verletzt und musste durch Giacomo ersetzt werden. Dieser Verletzte sich nach knapp 10 Minuten Einsatzzeit erneut an den Adduktoren. Immerhin konnte er seinen Kasten reinhalten. So musste Michu als dritter Torwart ins Tor. Dieser hatte sich ebenfalls in der Pause auswechseln lassen, weil er Leistenprobleme hatte. Er ist, schon nur, aufgrund seiner Grösse, von knapp 170 cm., nicht als begnadeter Torhüter bekannt. Ich würde euch an dieser Stelle gerne erzählen, dass unser Michu mirakulös gehalten hat. Aber nein, er ist kein Yann Sommer, der sein Team mit Glanzparaden vor Schlimmerem bewahren kann. Er bekam drei Gegentore, die Jan (also unser Jan) mit grosser Wahrscheinlichkeit gehalten hätte. Beim 6:0 lief er nicht raus. Beim 7:0 liess er sich im nahen Eck erwischen. Und beim 8:0 stürmte er hinaus und verpasste den Ball. Reflexartig spielte er den Ball mit der Hand. Uuf. Das könnte man mit rot bestrafen. Der Schiedsrichter bewies aber Fingerspitzengefühl und zeigte Michu überhaupt keine Karte. Den darauffolgenden Freistoss aus 20 Meter verwertet das Heimteam Eiskalt. Na gut…der Ball ging durch die Mauer, welche Jölu für seinen Torhüter Michu gestellt hatte.


Der Lichtblick
In der zweiten Halbzeit war längst nicht mehr alles schlecht. Reggies Jungs konnten den Ball länger in den eigenen Reihen halten und kombinierten sich ab und wann auch vor das gegnerische Tor. Die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte. In dieser Phase liessen die Gebrüder Khalid und Omer ihre Qualitäten aufblitzen. Auch der 17-jährige Livio blühte auf und traute sich immer mehr zu. Sowieso war er der einzige, der über das ganze Spiel gesehen eine starke Leistung zeigte. An ihm lag es definitiv nicht, dass wir verloren haben.


Zusammenfassend
Es fehlte an allen Ecken und Kanten. Die Intensität, der Kampf, die Zweikampfbereitschaft, die Laufbereitschaft und der Wille dieses Spiel zu gewinnen fehlten - all die Attribute, welche wir im Spiel gegen den FC Stettlen verkörperten - fehlten. So verkamen die Jungs von Reggie zu einem zahmen Tiger. Ein Ausruf von Timo umschrieb das Ganze treffend: «So chömmit Jungs, das chas doch nid sy! Mir si wie Slalomstangene». Puh das tat weh oder besser gesagt es tut immer noch weh.
Wir hoffen sehr, dass wir diesen Sonntag wieder unser Kämpfergesicht zeigen können. Das Heimspiel ist am 12.09.2021 um 12:30. Fans sind wie immer herzlich Willkommen 😊


Telegramm

FC Ticino-Bern - FC Grosshöchstetten-Schlosswil 8:0 (5:0)
Offizieller Rapport


********************************

Bericht: Michael Wüthrich

********************************

Scorerpunkte Saison 2021/22 Meisterschaft

SpielerToreAssistsPunkte
Ahmetaj Besmir101
Röthlisberger Nicola101
Kubicek Jeri
1
0
1
Reist Vali
0
1
1



Spielplan

Datum/Zeit Gegner Resultat
Do, 29.07.2021
19:45
fc biglen (4.)
Trainingsspiel
4-3
Di, 10.08.2021
19:30
FC BIGLEN (4.)
Trainingsspiel
0-5
So, 22.08.2021
10:00
sc burgdorf
Meisterschaft
2-4 bericht
So, 29.08.2021
12:30
FC STETTLEN 08
Meisterschaft
1-1 bericht
So, 05.09.2021
11:00
fc ticino bern
Meisterschaft
0-8 bericht
So, 12.09.2021
12:30
FC GALICIA
Meisterschaft
5-2 bericht
Sa, 18.09.2021
15:00
SC GRAFENRIED
Meisterschaft
1-3 bericht
So, 26.09.2021
15:00
fc makedonija
Meisterschaft
7-5 bericht
So, 03.10.2021
12:30
FC BERN 1894
Meisterschaft
4-1 bericht
So, 10.10.2021
15:00
fc steckholz
Meisterschaft
4-1
So, 17.10.2021
12:30
FC BüTZBERG
Meisterschaft
Sa, 09.04.2022
17:00
fc bützberg
Meisterschaft
Sa, 16.04.2022 SC BURGDORF
Meisterschaft
Sa, 23.04.2022
16:00
fc stettlen 08
Meisterschaft
So, 01.05.2022
12:30
FC TICINO BERN
Meisterschaft
So, 08.05.2022
14:00
fc galicia
Meisterschaft
So, 15.05.2022
12:30
sc grafenried
Meisterschaft
So, 22.05.2022
12:30
FC MAKEDONIJA
Meisterschaft
So, 29.05.2022
15:00
fc bern 1894
Meisterschaft
Mo, 06.06.2022 FC STECKHOLZ
Meisterschaft

HEIMSPIELE SIND IN GROSSBUCHSTABEN
auswärtsspiele sind in kleinbuchstaben

Aktuell

Trainingszeiten

Di: 19:00 - 20:30, Thalibühl
Do: 19:00 - 20:30, Thalibühl

Staff

Trainer
Reginald Luijf
Tel: 079 275 51 57
Mail: reginald.luijf@fcgs.ch

Staff
Michael Reinhard
Mail: michael.reinhard@fcgs.ch

Valentin Reist
Mail: valentin.reist@fcgs.ch

football.ch

Archiv