<< 16. September 2021>>: So macht Fussball wieder Spass

Ich weiss noch genau als ich letzten Dienstag die letzten Zeilen für den Matchbericht gegen Ticino Bern in die Tasten haute. Ich war genervt und wütend und stellte mir die Frage, ob wir auch in Zukunft so unterirdisch spielen würden. Als ich endlich fertig war, kehrte bei mireine gewisse Erleichterung ein. Endlich musste ich mich nicht mehr mit dieser 8:0 klatsche beschäftigen und konnte mein Blick vorwärts auf das nächste Spiel gegen den FC Galicia richten. Sie waren, wie wir, schlecht in die Saison gestartet und hatten auch erst drei Punkte. Das waren immerhin 2 mehr als wir. Es war angerichtet, nicht etwa für einen Spitzenkampf, sondern für ein Kellerduell. Dies entsprach nicht dem, was wir uns insgeheim vor dem Saisonstart erträumt hatten. Aber nun gut, der verkorkste Saisonstart war nicht mehr zu ändern. Reggie konnte wieder auf Omar, Tanner, Nicu, Tom und Pascal zählen. Das Lazarett nahm aber weiterhin seinen Lauf. Joni, Pädi und Joschi verletzten sich allesamt. Bei letzterem ist noch nicht klar, ob er jemals wieder Fussballspielen kann. Wenn dem so ist, dann ist es sehr zu bedauern, denn Joschi ist nicht nur ein enorm guter Fussballspieler, sondern auch ein klasse Typ neben dem Platz.


Umkämpfte Startphase
Der Übungsleiter des FC Grosshöchstetten-Schlosswill entschied sich mit einer 4-1-4-1 Formation zu spielen, um die defensive Stabilität wieder zurückzuerlangen. Dies gelang in der Startviertelstunde sehr gut. Die beiden Mannschaften bekämpften sich im Mittelfeld. In der 18 Minute hatte das Gastteam einen Eckball. Die Flanke pflückte Elia, der im Tor Jan vertrat (Jan hatte immer noch mit seiner Schulterverletzung aus dem letzten Spiel zu kämpfen), hinunter. Dieser sah, dass Michu auf der Mittellinie lauerte. Sein Auskick war perfekt in den Lauf von Michu. Der Verteidiger des FC Galicia unterschätzte den Ball. Michu konnte alleine auf das Tor losziehen. Sein Abschluss streifte am rechten Pfosten vorbei. Das war bitter. Es kam aber noch schlimmer, denn im direkten Gegenzug schoss der Stürmer des Auswärtsteam seine Farben mit einem Lupfer in Front 0:1. Danach gab es eine Trinkpause.


Der FCGS bleibt dran
In der Trinkpause waren sich alle einig, und zwar in dem, dass wir genauso weiterspielen mussten. Reggie nahm eine taktische Änderung vor. Er stellte Timo ins zentrale Mittelfeld und Michu bekleidete von nun an seine Position als linken Aussenläufer. Zusätzlich rückte Omar eine Position nach vorne in den Sturm. Diese Umstellung hatte den gehofften Impact auf das Spiel. Timo zog die Fäden im Mittelfeld und Michu und Omar setzten den Gegner schon früh unter Druck. Der FCGS kam erneut nach einer Standartsituation des FC Galicia gefährlich vors Tor. Nach einem geklärten Freistoss ging es blitzschnell. Tanner lancierte Michu auf dem linken Flügel. Dieser hatte viel Platz und schickte Omar in die Tiefe. Omar umkurvte im Sechzehner einen Gegenspieler und legte dann auf Nicu quer. Dies schob das Spielgerät zum 1:1 ein.


Die Heimmannschaft bestimmt weiterhin das Spiel
Reggies Jungs nahmen diesen Fluss mit. Sie pressten den Gegner ständig und erzwangen viele Fehler. Einige Male wurde es äusserst knapp und es fehlte dem Heimteam manchmal nur noch eine Fussspitze um in Führung zu gehen. So konnte der Torhüter vom FC Galicia konnte einen Querpass von Omar auf Michu im letzten Moment verhindern. Nach einem Eckball für den FCGS hatte Jeri den Ball auf der Mittellinie. Dieser wollte quer zu Michu passen. Der Ball kam jedoch zu stark. Michu konnte ihn nicht kontrollieren. Und weil Tanner nicht damit gerechnet hatte, dass der Ball auf seiner Seite landen könnte, hatte auf einmal der Angreifer des FC Galicia den Ball. Dieser schickte nun seinen Stürmer in die Tiefe. Elia stürmte heraus und rammte das Leder inklusive Gegenspieler weg. Der Abpraller landete aber wiederum beim Gastteam. Nun war das Tor völlig verweist, aber zum Glück landete der Schuss neben dem Tor.


Reggies Jungs werden vor der Pause kalt geduscht
Der Warnschuss, der den FC Galicia abfeuerte wurde vom FCGS nicht gehört. Sie schafften es nicht den Ball aus der eigenen Zone wegzuschlagen. Zuerst versuchte es Jeri. Sein Ball landete in den Füssen des Gegners. Nach einem Prellball hatte Michu die Möglichkeit den Ball aus der Gefahrenzone zu spedieren. Sein Befreiungsschlag landete im Aus. Der anschliessende Einwurf wurde lange in den Strafraum eingeworfen. Der Ball sprang im Strafraum hin und her, bis sich der Mittelfeldspieler des FC Galicia ein Herz fasste und draufhieb. Das Leder zischte an allen vorbei und schlug im rechten Winkel ein. Dies war die erneute Führung für den FC Galicia 1:2. Für Reggies Jungs war es eine kalte Dusche vor der Pause.


Die Ruhe vor dem Sturm
Reggie musste in der Pause Elia auswechseln. Dieser hatte sich bei seinem Zweikampf verletzt. Weil Jan auch verletzt war, musste nun Tom ins Tor. Schon wieder drehte sich das Torhüterkarussel. Jölu und Cyru kamen neu ins Team. Beide spielten auf den Aussenverteidiger Positionen. Das Spiel plätscherte in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit ein bisschen vor sich hin. Die Heimmannschaft war optisch überlegen, konnte sich aber nicht mehr als Halbchancen herausspielen. In der 55 Minute verletzte sich Nicu. Reggie war erneut gezwungen taktische Änderungen vorzunehmen. Er wechselte Jan, unseren Torhüter, ein. Dieser Spielte auf dem linken Flügel und Michu ging in die Sturmspitze.


Die Ereignisse überschlagen sich
In der 60 Minute kombinierte die Heimmannschaft sich herrlich durch die gegnerischen Abwehrreihen. Michu wurde auf rechter Position in die Tiefe geschickt. Dieser sah, dass Jan auf der linken Seite mitgesprintet war und legte das Leder quer auf seinen Torhüter. Der Ball sprang im dümmsten Moment auf. Jan schlug über das Leder. Die Situation war noch nicht vorbei. Michu erhielt erneut den Ball und flankte in die Mitte zu Omar. Der Ball kam aber nie an, weil ein Abwehrspieler des FC Galicia den Ball mit der Hand spielte. Der Schiedsrichter hatte keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Michu schnappte sich den Ball und legte ihn auf den Elfmeterpunkt. Reggie schrie aufs Spielfeld: «Omar soll schiessen». Omar machte aber keine Anstalten den Penalty zu übernehmen, wohl auch weil er seinen letzten Elfmeter verschossen hatte. Michu verwandelte den Elfmeter zum 2:2 Ausgleich, mit etwas Glück, via den linken Innenpfosten. Der Jubelschreib blieb ihm im Hals stecken, weil es verdammt eng war. Nur drei Zeigerumdrehungen später war es erneut Michu, der von Päsgi auf der rechten Aussenbahn angespielt wurde. Michu hat viel Platz. Er sah Omar sprinten, und just als er zwischen den beiden Innenverteidiger stand, passte Michu das Spielgerät mit einem Chipball zu Omar. Er nahm das Leder in gewohnter Manier an und schob den Ball am herausstürmenden Torhüter vorbei ins Tor 3:2. Das war die erstmalige Führung für Reggies Jungs in dieser Saison!


Zwischen Genie und Wahnsinn
All diejenigen, die die Spiele vom «Zwöi» regelmässig verfolgen, werden nun eine leise Ahnung haben um welchen Spieler es sich handeln könnte...
Nachdem der FC Galicia wieder vermehrt in der Offensive tätig waren, unteranderem einen Pfostenschuss, bekam die Heimmannschaft einen Freistoss aus dem linken Halbfeld zugesprochen. Omar sah das der Torhüter des FC Galicia weit vor seinem Kasten stand. Omar versuchte sein Glück und hielt mit seinem starken linken drauf. Der Ball segelte und segelte Richtung Tor. Die Spannung wurde immer grösser, ehe das Leder in der 75 Minute oben Links zur 4:2 Führung einschlug. Was für ein Treffer!!
Nur 5 Minuten später, behauptete Vali an der rechten Seitenlinie den Ball. Er passt Michu in den Lauf. Er sprintete Richtung Tor und legte erneut queer auf seinen Torhüter Jan. Dieser nahm den Ball an und spedierte die Kugel in das leere Tor zum 5:2. Damit war die Partie endgültig entschieden. Und trotzdem ging es weiterhin hitzig zu und her. Omar wurde an der Linken Strafraumkante vom Kapitän des FC Galicia umgesäbelt. Weil dieser schon Gelb hatte, sah er Gelb-Rot. Und weil Omar seine Mund nicht halten konnte, sah er ebenfalls Gelb-Rot. Diese Rote Karte war unnötig. Dasselbe gilt für den Spieler des FC Galicia, welcher Omar noch beleidigt und ebenfalls Rot sah. Der anschliessende Freistoss wurde kurz auf Päsgi ausgeführt. Er konnte aus Elf Metern aus zentraler Position abschliessen. Ein weiteres Tor viel allerdings nicht mehr. Der Schiedsrichter entschied sich im Anschluss für das einzig Richtige und pfiff die Partie frühzeitig ab. So konnten sich die Gemüter wieder beruhigen.


Verteidigung als Schlüssel zum Erfolg
Abschliessend möchte ich es nicht unterlassen auch unsere Verteidigung zu loben. Was Jeri, Zurflüh, Tanner, Cyru, Jölu und Tom alles hinten rausgearbeitet haben war ganz stark. Auch Timo und Khalid im Mittelfeld machten einen tollen Job. Und auch insgesamt war es eine gute Mannschaftsleistung. Wir liessen uns auch nach zwei Rückständen nicht beirren und spielten weiterhin mutig nach vorne. Und das wichtigste, wir haben nie den Glauben an uns und den Sieg verloren. Ich hoffe sehr, dass wir den Schwung aus diesem Spiel für das nächste Meisterschaftsspiel gegen den SC Grafenried mitnehmen können.
Wie spielen erneut zu Hause. Das spiel findet ausnahmsweise am Samstag um 15:00 statt. Wie immer sind wir sehr dankbar für jede Unterstützung 😊

FC Grosshöchstetten-Schlosswill – FC Galicia: 5:2 (1:2)
Offizieller Rapport
20. 0:1 FC Galicia
32. 1:1 Röthlisberger N. (Hussein Omar)
41: 1:2 FC Galicia
63. 2:2 Wüthrich Michael (P)
68: 3:2 Hussein Omar (Michael Wüthrich)
79: 4:2 Hussein Omar
85: 5:2 Siegenthaler Jan (Michael Wüthrich)


********************************

Bericht: Michael Wüthrich

********************************

Scorerpunkte Saison 2021/22 Meisterschaft

SpielerToreAssistsPunkte
Omar Hussein213
Michu Wüthrich123
Nicu Röthlisberger
2
0
2
Besmir Ahmetaj
1
0
1
Jan Siegenthaler
1
0
1
Jeri Kubicek
1
0
1
Vali Reist
0
1
1

Spielplan

Datum/Zeit Gegner Resultat
Do, 29.07.2021
19:45
fc biglen (4.)
Trainingsspiel
4-3
Di, 10.08.2021
19:30
FC BIGLEN (4.)
Trainingsspiel
0-5
So, 22.08.2021
10:00
sc burgdorf
Meisterschaft
2-4 bericht
So, 29.08.2021
12:30
FC STETTLEN 08
Meisterschaft
1-1 bericht
So, 05.09.2021
11:00
fc ticino bern
Meisterschaft
0-8 bericht
So, 12.09.2021
12:30
FC GALICIA
Meisterschaft
5-2 bericht
Sa, 18.09.2021
15:00
SC GRAFENRIED
Meisterschaft
1-3 bericht
So, 26.09.2021
15:00
fc makedonija
Meisterschaft
7-5 bericht
So, 03.10.2021
12:30
FC BERN 1894
Meisterschaft
4-1 bericht
So, 10.10.2021
15:00
fc steckholz
Meisterschaft
4-1
So, 17.10.2021
12:30
FC BüTZBERG
Meisterschaft
Sa, 09.04.2022
17:00
fc bützberg
Meisterschaft
Sa, 16.04.2022 SC BURGDORF
Meisterschaft
Sa, 23.04.2022
16:00
fc stettlen 08
Meisterschaft
So, 01.05.2022
12:30
FC TICINO BERN
Meisterschaft
So, 08.05.2022
14:00
fc galicia
Meisterschaft
So, 15.05.2022
12:30
sc grafenried
Meisterschaft
So, 22.05.2022
12:30
FC MAKEDONIJA
Meisterschaft
So, 29.05.2022
15:00
fc bern 1894
Meisterschaft
Mo, 06.06.2022 FC STECKHOLZ
Meisterschaft

HEIMSPIELE SIND IN GROSSBUCHSTABEN
auswärtsspiele sind in kleinbuchstaben

Aktuell

Trainingszeiten

Di: 19:00 - 20:30, Thalibühl
Do: 19:00 - 20:30, Thalibühl

Staff

Trainer
Reginald Luijf
Tel: 079 275 51 57
Mail: reginald.luijf@fcgs.ch

Staff
Michael Reinhard
Mail: michael.reinhard@fcgs.ch

Valentin Reist
Mail: valentin.reist@fcgs.ch

football.ch

Archiv