<< 3. September 2021>>: Ein Unentschieden das sich wie einen Sieg anfühlte

Sonntagmorgen 9:30 Uhr. Es sind nur noch drei Stunden noch bis zum Anspiel. Ich weiss immer noch nicht, ob wir genügend Spieler haben. Die Liste der Kalamitäten wurde immer länger. Am Donnerstag fing das Ganze an. An dem Tag wurde vereinbart, dass Besmir heute mit der ersten Mannschaft aufläuft. Ja, so geht das, wenn man dem neuen Cheftrainer einen Spieler zur Sichtung schickt: Die Chance, dass dieser nicht mehr zurückkehrt ist nun mal da. Vor allem wenn es um so einen Spieler wie Besmir handelt. Ich versuche nicht mit meinem Schicksal zu hadern. Seien wir ehrlich. Im Grunde genommen ist das eine prima Sache. Der Zeitpunkt aber ist - milde ausgedrückt – etwas unglücklich.

Alles halb so wild, wäre es nicht, dass ich heute auf mehrere Schlüsselspieler verzichten muss. Jan, unser Torhüter, macht Urlaub in Schweden. Damiano – gerade zurück aus dem WK - ist privat anderweitig beschäftigt. (Kann ich verstehen) Omar teilte mir Samstag mit, dass er wegen seiner Knöchelverletzung nicht spielen kann. (Heiliger Florian, nicht Omar?) Giacomo ist wie so oft wieder angeschlagen. Sein Einsatz ist fraglich. (Auch das noch!) Und gerade vorher hat Michu aus dem Trainingslager von seiner UH-Team geschrieben, ich soll ihn doch für den zweiten Durchgang einplanen. (Heimatland!) 

Nachdem auch noch klar wird, dass es mit dem kurzfristigen Aufgebot vom einem B-Junioren auch nicht geklappt hat, ziehe ich die Notbremse. Ich biete jetzt Matthias Cetin auf. Er ist zwar Passivmitglied, aber wenn alle Dämme brechen, darf ich, ja muss ich ihn aufbieten. Und heute sind sie gebrochen: Alle! Dreizehn Nasen für ein Meisterschaftsspiel ist viel zu wenig. Vor allem, wenn man bedenkt, dass der heutige Gegner am letzten Sonntag den FC Ticino-Bern mit 8-2 vom Platz gefegt hat. Die bringen uns um. Matthias schreibt umgehend zurück: „Ja bin dabei, bin gerade aufgestanden. Hättest vielleicht gestern schreiben sollen. Aber ist nicht schlimm.“ Bin froh, dass der Junge so flexibel ist. Ich atme tief durch. Um 10:15 Uhr klingelt das Handy. Es ist Vali. Ob ich schon aufgestanden bin? Ja, danke, ich pisse mir vor lauter Stress in meine Pyjamahosen, aber ansonsten alles im Griff. Er: „Zurflüh kommt für eine Halbzeit“ Diese Nachricht stellt mich auf. Ich bin froh, dass wenigsten einer von der ersten Mannschaft kommt. Pädu ist zwar 8 Wochen nicht im Training gewesen, aber was soll es. Er kann trotzdem den Unterschied machen. Ich drücke die Matchkarte aus und mache mich auf dem Weg. Was für ein Sonntag, denke ich als ich ins Auto steige.

Unterwegs frage ich mich, wie ich dem Gegner mit dieser Gurkentruppe Paroli bieten kann. Wir müssen auf jeden Fall verhindern, dass sie ein Tor schiessen. Ich entscheide mich für ein 4-1-4-1. Die Jungs kennen das gut. Wir haben es oft in der 4. Liga gespielt. Elia im Tor. Joschka als Abwehrchef, Jeri als Sechser zwischen den beiden Viererketten, Michu und Pädu Zurflüh im zentralen Mittelfeld und Vali als einzige Sturmspitze. Ja, so müsste es gehen. 20 Minuten vor dem Spiel meldet Khalid sich noch zur Stelle. Lieber spät als gar nicht. Vali steht sein Platz in der Startaufstellung mannschaftsdienlich an Khalid ab. Also die Einstellung stimmt wenigstens.

Stettlen 08 ist gekommen, um zu gewinnen. Die wollen unbedingt aufstiegen und das bekommen wir von Anfang an zu spüren. Die Walkringer kommen wie die Feuerwehr. Der Druck steigt. Aber wir halten dagegen. Joschka gewinnt Zweikampf um Zweikampf. Marco liefert sich einen erbitterten Kampf mit dem schnellen Rechtsaussen von den Gästen. Jeri interpretiert seine neue Rolle als Sechser hervorragend. Es gelingt ihm immer wieder die Verteidigung zur Hilfe zu schnellen. Wo es brennt ist zur Stelle.

Offensiv können wir uns jedoch kaum in Szene setzen. Das Mittelfeld ist so sehr mit dem Verteidigen beschäftigt, dass es nicht gelingt Khalid ins Spiel zu bringen. Dieser lässt sich immer weiter zurückfallen. Das kann auf die Dauer nicht gut gehen. Ich weiss das und hirne, was sich da machen lässt. Nach 20 Minuten muss Giacomo leider aufgeben. Er wird von Timo ersetzt, der sich nahtlos ins Team einfügt. Der Kampf tobt weiter. Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld leitet das 0:1 ein. Die Gäste aus Walkringen schalten blitzschnell um und nach einem wirklich sehenswerten Spielzug landet der Ball hinter Elia ins Netz. Was nie hätte passieren dürfen, ist trotzdem passiert. Wir haben das Gegentor erhalten. Was nun?

Während der Pausentee werden wir uns einig, dass wir unbedingt mehr nach vorne machen müssen. Ich stelle deshalb um. Michu geht im Sturm und Khalid soll dessen Position im Mittelfeld übernehmen. Mit dieser Umstellung erhoffe einerseits von der Schnelligkeit und Zweikampfstärke von Michu profitieren zu können, ohne dass andererseits das Mittelfeld geschwächt wird. Da Zurflüh sein Pensum erfüllt hat übernimmt Timo dessen Position in der Mitte. Jölu kommt von der Bank und übernimmt die Rolle als Innenverteidiger, während Stuker als rechter Aussenverteidiger aufläuft.

Die Rechnung geht auf. Wir werden stärker. Michu gelingt es mit seinen „rushes“ die Verteidiger immer wieder zu beschäftigen. Sie können ihn oft nur mit einem Foul stoppen. Es wird immer wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste. Das Spiel wird ruppiger. Nachdem Michu zum gefühlten zigsten Mal von demselben Spieler gefoult wird, kriegt dieser die gelb-rote Karte.

Jetzt sind wir am Drucker. Wir drängen vehement auf den Ausgleich. Nach einigen gefährlichen Situationen vor dem Tor der Walkringer, kriegen wir eine Ecke zugesprochen. Alle gehen nach vorne. Michu dreht das Ding in den Fünfmeterraum. Dort entbrannt ein enormer Streit um das Leder. Die Walkringer kriegen die Kugel nicht weg. Vali - der inzwischen zusätzlich im Sturm gekommen ist. - kann schlussendlich das Ding mit der Schulter zu Jeri spielen. Dieser haut drauf. Tor! 1-1. Was für ein Spiel.

Wenn man nun denkt das jetzt mehr drin gelegen hat, muss ich enttäuschen. Mit einem Mann weniger bäumen die Walkringer sich noch einmal gewaltig auf. Sie wollen unbedingt das Siegestor schiessen. Dabei nehmen sie grosse Risiken in Kauf. Aber bei mir flattern die Nerven. Wie oft haben meine Jungs in so einer Situation schlussendlich in die Röhre geschaut. Das will ich unbedingt verhindern. Ich beordere Michu zurück ins Mittelfeld. Matthias spielt die letzte 10 Minuten im Sturm. Wir kriegen noch eine gewaltige Chance zum 2-1, aber verpassen diese kläglich. Meine Jungs geht nun zusehends die Luft aus. Die Stettler versuchen es nun mit kamikazeartigen Dribblings. Wenn das nur gut geht. Wie lange noch Schiri? Was 8 Minuten? Das gibt’s ja nicht. Ich halte es nicht mehr aus, möchte mich am liebsten in der Umkleidekabine verstecken. Kurz vor dem Schlusspfiff kommt es im Sechszehner auch noch zu einem Kontakt zwischen Joschka und einen Angreifer. Die Walkringer fordern einen Penalty. Das Blut gefriert mir in den Adern. Der Schiri hat es anders gesehen und lässt weiterspielen. Da haben wir enorm Glück gehabt, aber es war dann auch das Glück des Tüchtigen. Die vermeintliche Gurkentruppe hat sich zu einem Team gemausert, das sich sehen lassen kann. Ich bin stolz auf meinen Jungs.


Telegramm
FC Grosshöchstetten-Schlosswil - FC Stettlen 08 1:1 (0:1)
Offizieller Rapport

Tore 
28. 0:1
61. 1:1 Kubicek (Reist)

********************************

Bericht: Reggie

********************************

Scorerpunkte Saison 2021/22 Meisterschaft

SpielerToreAssistsPunkte
Ahmetaj Besmir101
Röthlisberger Nicola101
Kubicek Jeri
1
0
1
Reist Vali
0
1
1



Spielplan

Datum/Zeit Gegner Resultat
Do, 29.07.2021
19:45
fc biglen (4.)
Trainingsspiel
4-3
Di, 10.08.2021
19:30
FC BIGLEN (4.)
Trainingsspiel
0-5
So, 22.08.2021
10:00
sc burgdorf
Meisterschaft
2-4 bericht
So, 29.08.2021
12:30
FC STETTLEN 08
Meisterschaft
1-1 bericht
So, 05.09.2021
11:00
fc ticino bern
Meisterschaft
0-8 bericht
So, 12.09.2021
12:30
FC GALICIA
Meisterschaft
5-2 bericht
Sa, 18.09.2021
15:00
SC GRAFENRIED
Meisterschaft
1-3 bericht
So, 26.09.2021
15:00
fc makedonija
Meisterschaft
7-5 bericht
So, 03.10.2021
12:30
FC BERN 1894
Meisterschaft
4-1 bericht
So, 10.10.2021
15:00
fc steckholz
Meisterschaft
4-1
So, 17.10.2021
12:30
FC BüTZBERG
Meisterschaft
Sa, 09.04.2022
17:00
fc bützberg
Meisterschaft
Sa, 16.04.2022 SC BURGDORF
Meisterschaft
Sa, 23.04.2022
16:00
fc stettlen 08
Meisterschaft
So, 01.05.2022
12:30
FC TICINO BERN
Meisterschaft
So, 08.05.2022
14:00
fc galicia
Meisterschaft
So, 15.05.2022
12:30
sc grafenried
Meisterschaft
So, 22.05.2022
12:30
FC MAKEDONIJA
Meisterschaft
So, 29.05.2022
15:00
fc bern 1894
Meisterschaft
Mo, 06.06.2022 FC STECKHOLZ
Meisterschaft

HEIMSPIELE SIND IN GROSSBUCHSTABEN
auswärtsspiele sind in kleinbuchstaben

Aktuell

Trainingszeiten

Di: 19:00 - 20:30, Thalibühl
Do: 19:00 - 20:30, Thalibühl

Staff

Trainer
Reginald Luijf
Tel: 079 275 51 57
Mail: reginald.luijf@fcgs.ch

Staff
Michael Reinhard
Mail: michael.reinhard@fcgs.ch

Valentin Reist
Mail: valentin.reist@fcgs.ch

football.ch

Archiv