willkommen beim fc grosshöchstetten-schlosswil

<< 13.Feb 17 - HERZLICHE GRATULATION ZUM WELTMEISTERTITEL

Luca Aerni ist Weltmeister in der Kombination

Das Emmental kommt nicht zum Feiern hinaus. Nach dem Abfahrtsgold von Beat Feuz holt sich Luca Aerni nur einen Tag später überraschend Kombinationsgold.

Vom Fussballtalent zum Weltmeister
In Grosshöchstetten ist schon länger bekannt, dass Luca ein Bewegungstalent ist. In seinen Juniorenjahren war Luca neben dem Skifahren ein begeisterter Fussballer. Wenn Luca nicht gerade irgendwo eine Piste runter sauste, war Luca immer eine Teamstütze beim FC Grosshöchstetten-Schlosswil. Als Goalie, wie auch als Feldspieler, vermochte er zu überzeugen. Seine Teamkollegen von damals sind mittlerweile verteilt auf die beiden Aktivteams und alle sind sie heute stolz auf Luca.

Der Reihe nach
Es ist ein nebliger, trister Montag. Es hat in Grosshöchstetten wohl schon produktivere Wochenstarts gegeben. Luca scheint sich dem Wetter im Heimatdorf anzupassen. Er landet nach der Abfahrt auf dem 30. Rang. Watson tickert, dass mit 2.61 Sekunden Rückstand das Podest sicher nicht mehr in Frage kommt. Vielleicht hätte man besser Niels Hintermann nominieren sollen…

Rang 30 heisst aber auch, dass Luca den Slalom als erster in Angriff nehmen konnte. Dank Start um 13:00 Uhr konnten so viele den Lauf noch mitverfolgen, bevor man den Nachmittag etwas produktiver gestalten wollte. Es folgte ein Zauberlauf – ein Lauf für die Ewigkeit!

Wer ist nochmal Marcel Hirscher
Dies wusste man zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Noch 1-2 Fahrer, damit man weiss, was die Zeit etwa Wert ist bevor man zurück zur Arbeit geht. Der erste Konkurrent Trikhichev Pavel scheint ein Abfahrtsspezialist zu sein und scheitert kläglich an Lucas Zeit. Der Russi hatte wohl recht, die Zeit taugt etwas. Danach kommt bereits ein gewisser Marcel Hirscher. Der Österreicher hat in den letzten Jahren das eine oder andere Slalomrennen für sich entscheiden können. Doch zur Überraschung aller leuchtet die Zeit von Hirscher im Ziel rot auf. Luca bleibt vorne. Ein zusätzliches Kaffe, dafür dann keine Nachmittagspause denken sich viele.

Wer sind denn die? Warten auf Alexis
Jetzt heisst es kurz durchatmen. Es folgen Rennfahrer wie Neteland, Verdu und Faarup. Wir warten auf Alexis Pinturault. Der Sieger des Kombinationsweltcup. Doch auch der Franzose scheitert kläglich an Lucas Zeit. Ganze zwei Sekunden verliert der Franzose auf Luca. Er wird später der Piste die Schuld geben. Naja, sein Teamkollege Muffat-Chandet wird 22 Fahrten nach ihm nur 15 Hunderstel auf Pinturault verlieren. Aber äbe...

Die Suche nach Slalomcracks
Gleich nach dem Franzosen scheitert mit Kilde ein weiterer Mitfavorit. Der einzige der den Weg durch den Stangenwald noch einigermassen finden würde ist wohl Murisier. Na ja... Doppelsieg würden wir auch nehmen, die Frauen konnten das ja schliesslich auch. Doch auch Murisier scheitert. Jetzt machen sich langsam die zahlreichen Whatsapp-Gruppen bemerkbar. Da sind wohl noch andere nervös und sitzen vor dem TV. Und schon ist mit Caviezel ein weiterer Schweizer unterwegs. Denkbar knapp schafft es der Bündner auf den 3. Rang.

Weltmeister!!!
Jetzt folgen noch ein paar klingende Namen. Doch diese fahren lieber auf Skiern, die länger als zwei Meter sind. Einer nach dem andern fährt mit einer roten Zeit ins Ziel ein. Es wird reichen. Unglaublich. Nur noch der Romed. Der arme Kerl. Mit seiner Abfahrtszeit hätte er am Sonntag Bronze geholt. Doch auch seine Zwischenzeiten sind zu schlecht. Die Zeit wird rot. Luca ist Weltmeister!!! Unglaublich!!! Der ganze Verein gratuliert Luca ganz herzlich zu dieser sensationellen Leistung. Nun ist klar, auch der Nachmittag wird in Grosshöchstetten nicht viel produktiver als der Morgen. Egal, wir haben einen Weltmeister!

Wo waren nochmal die Weltmeisterfeierpläne
Und jetzt? Es vergehen keine 20 Minuten und der erste Reporter der Berner Zeitung meldet sich beim Verein. Nach kurzer Absprache mit der Gemeinde wird es wohl einen offiziellen Empfang geben. Einzelne Gemeinderäte versprechen bereits Doppelfreinächte, bei einem Nachdoppeln im Slalom vom nächsten Sonntag. Und die Medaillenfeier? Tja... Nie hat man eine Dorfbar, wenn man eine braucht. Es ist ein nebliger Montagnachmittag und man realisiert, dass nur das Pintli geöffnet hat. Heidi, mir chöme...


aktuell
13.02HERZLICHE GRATULATION ZUM WELTMEISTERTITEL
12.02Die Vorbereitung läuft...
01.12Mit dem FCGS durch den Winter
25.10Die Winterpause ist im Anmarsch
10.10Maximale Punkteausbeute der Aktivteams

die nächsten events
15.03.Trainingslager
04.06.Blutspenden
10.07.Juniorenlager
19.10.Blutspenden

football.ch
Verein
Spielplan
Resultate
Aufgebot

Werden Sie jetzt Websponsor

aktuelle spiele
So, 12.02.2017 - 14:00TrainingsspielFC Dürrenast c(Jun.C 2/S)6 - 2Jun C - FCB
So, 19.02.2017 - 10:00Trainingsspiel, Waldeck, Thun-Lerchenfeld1.Mannschaft4 - 1FC Konolfingen (3.)
Sa, 25.02.2017 - 15:30TrainingsspielFC Oberdiessbach (5.) - 2.Mannschaft
- 20:15Trainingsspiel, Leimen, OberdiessbachFrauen - FC Ostermundigen (2.LF)
So, 26.02.2017 - 14:00TrainingsspielFC Lerchenfeld (3.) - 1.Mannschaft
Sa, 04.03.2017 - 16:00TrainingsspielFC Interlaken (3.) - 1.Mannschaft
- 16:00TrainingsspielAS Ital Fulgor b(5.) - 2.Mannschaft
- 17:45TrainingsspielTeam Chiesetau a(Jun.D/9) - Jun Da - FCGS
- 19:00TrainingsspielFC Weissenstein Bern (3.LF) - Frauen
So, 05.03.2017 - 15:00TrainingsspielFC Goldstern b(Jun.C 1/S) - Jun B - FCGS
<< Feb 2017 >>
MoDiMiDoFrSaSo
30310102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27280102030405